Die Syrreal Entertainment GmbH wurde 2008 von Regisseur Christian Alvart gegründet. Zusammen mit seinem Co-Geschäftsführer Siegfried Kamml stellt er Kino- und TV-Filme her.

Im Jahr 2013 wurde die Firma mit dem in Los Angeles ansässigen Produzenten Timm Oberwelland erweitert. Ziel der Firma ist es, außergewöhnliche nationale und internationale Filmproduktionen mit einer hohen Publikumsattraktivität herzustellen.

 

Im Kino liefen bereits „Banklady“ und „Halbe Brüder“, der Til Schweiger Kinotatort „Tschiller: Off Duty“, das Drama „Leanders letzte Reise“ und der Sci-Fi-Thriller „SUM 1“ unserer Genre-Reihe „Syrreal Suspense“. Zuletzt war die Syrreal Entertainment mit dem Thriller "Steig.Nicht.Aus!" im Kino vertreten. 

Die Verfilmung des Romans „Abgeschnitten“, eine Ko-Produktion mit Warner Bros. und Ziegler Film läuft seit dem 11.10.2018 in den deutschen Kinos. Außerdem ist die Serie "Dogs of Berlin" abgedreht. Das 10-teilige Netflix Original wird ab dem 07.12.2018 abrufbar sein.